Kopfgrafik Lerngruppe

Foto: FIT

B.A. Interkulturelle Theologie, Migration und Gemeindeleitung (auslaufend zum 30.09.2021)

Der Studiengang "Interkulturelle Theologie, Migration und Gemeindeleitung" (ITMG) läuft zum 30.09.2021 aus. Infolgedessen werden zu diesem Studiengang keine neuen Studierenden mehr aufgenommen. Neubewerbungen sind also nicht mehr möglich. 

Interessentinnen und Interessenten, die sich von den Inhalten des Studiengangs ITMG angesprochen fühlen, wird der statt dessen angebotene Studiengang "Interkulturelle Theologie, Migration und globale Zusammenarbeit" (ITMGZ) empfohlen:
https://www.fh-hermannsburg.de/studium/studiengaenge/ba_itmgz

Studierende, die das Studienprogramm ITMG bereits begonnen, aber noch nicht abgeschlossen haben, beachten bitte:

  • Ab dem 01.10.2021 werden in diesem Studiengang weder Lehrveranstaltungen angeboten noch Prüfungsleistungen abgenommen. 
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie noch ausstehende Prüfungsleistungen vor dem Auslauftermin erbringen.

Studienschwerpunkte

Der B.A. ITMG richtet sich in erster Linie an Leitende von Gemeinden mit Migrationshintergrund. Der B.A. ist praxisbezogen und will Studierende aus unterschiedlichen kulturellen und konfessionellen Kontexten zur kritischen Reflexion eigener Traditionen und zum interkulturellen theologischen Dialog befähigen. Hierzu werden fachliche, soziale und methodische Kompetenzen vermittelt. Zentrale Inhalte sind u.a. Interkulturelle Theologie und Hermeneutik, Gemeindeleitung und Kirchenverständnis, Migrationsfragen, Beratung und Projektmanagement sowie Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und die Durchführung eines eigenen Forschungsprojektes.

Der Vollzeit-Studiengang ist modularisiert und orientiert sich an 180 ECTS-Punkten, die auf 6 Semester verteilt sind.

Berufsfelder und weitere Qualifizierung

Mit dem Erwerb des ersten akademischen Grads „Bachelor of Arts“ bietet der anwendungsorientierte Studiengang gute Voraussetzungen für die Gemeindeleitung und eröffnet Zugänge zu höherer Qualifikation an Hochschulen (fachverwandter Master) und anderen zertifizierten Weiterbildungswegen.

Unterrichtssprachen

Studierende sollten über gute deutsche und englische Sprachkenntnisse verfügen. Primäre Unterrichtssprache ist Englisch.

Peter Arthur
Peter Arthur

Liebling, warum Hermannsburg?

Meine Familie, Kirchen- und Netzwerkarbeit in Berlin einmal im Monat zurückzulassen, um an den je einwöchigen Blockmodulen meines Studiengangs in Hermannsburg teilzunehmen, ist keine Kleinigkeit. Es bedeutet ein Opfer an Zeit und Kraft. Warum also fahre ich seit über einem Jahr regelmäßig dorthin?

Peter Arthur, Pastor der internationalen Gemeinde Akebulan in Berlin

Die Antwort lesen Sie hier