Flaming fishes

Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg

Willkommen bei der FIT

Die Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT) ist eine auf Interkulturelle Theologie, Diakonie und ökumenische Zusammenarbeit im globalen Kontext spezialisierte Fachhochschule. Im Mittelpunkt der praxisnahen Lehre und Forschung stehen die Vermittlung und Fortführung interkultureller, theologischer und sozial-diakonischer Kompetenzen unter Berücksichtigung der sich stetig wandelnden globalen Herausforderungen.

Die FIT ist in besonderer Weise auch ein Ort der interkulturellen und interreligiösen Begegnung: Hier lernen und leben Studierende aus Deutschland und aller Welt mit vielfältigen kulturellen und religiösen Prägungen. Imlaufenden Sommersemester 2022 studieren an der FIT - einschließlich des in Kooperation mit der Univerität Göttingen angebotenen Master-Studiengangs "Intercultural Theology" - 78 Studierende aus über 30 Herkunftsländern.

Die Internationalität und Interkulturalität auf dem Campus verbunden mit dem besonderen Studienangebot unserer Fachhochschule nehmen unsere Studierenden als einzigartig und horizonterweiternd wahr. An der FIT lernt man nicht nur in den Vorlesungen über interkulturelle Theologie, sondern man lebt sie in der täglichen Gemeinschaft auf dem Campus. Hier ist man IM AUSTAUSCH MIT GOTT UND DER WELT!

Lassen auch Sie sich von dieser Vielfalt inspirieren!

 

Dies academicus 2022 der FIT war ein großer Erfolg

AKL auf dem dies ac.

Hocherfreut begrüßte der stellvertretende Rektor der FIT, Professor Dr. Andreas Kunz-Lübcke, am 13.05.2022 rund 40 aktive Studierende, Alumni, Lehrende und Gäste zum dies academicus - dem „Höhepunkt des akademischen Jahres” - auf dem FIT Campus.

Das Leitthema des Tages lautete „Religion ohne Bildung?“ Diese – mit Blick auf die vom Missionsausschuss beschlossene Schließung der FIT im Jahr 2025 durchaus auch kritisch zu verstehende – Fragestellung wurde anhand von zwei Weltreligionen beleuchtet: Dem Hinduismus und dem Judentum.

Hier gibt es den ausführlichen Bericht: Bericht dies academicus 2022

 

Start ins Sommersemester 2022 mit neuer Kollegin

K. Kleine Vennekate

In einem Gottesdienst mit Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden der FIT sowie Gästen eröffnete Rektor Professor Dr. Wilhelm Richebächer am 19.04.2022 an der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT) das Sommersemester 2022. Mehr dazu hier: Aktuelles

Der Gottesdienst gab Gelegenheit, Frau Professorin Dr. Katharina Kleine Vennekate der Hochschulgemeinschaft vorzustellen und herzlich willkommen zu heißen. Die 60-Jährige, politisch aktive Theologin und Sozialpädagogin aus Lemgo hat mit Beginn des Sommersemesters an der FIT den Lehrstuhl für „Praktische Theologie mit einem Fokus auf Diakonie in interkultureller Perspektive“ übernommen. Die Arbeitsfelder, in der Kleine Vennekate tätig, war, sind sehr vielfältig. Unterrichtserfahrungen sammelte sie in Schulen, als Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Internationalen Diakoniemasterstudiengang. Zuletzt arbeitete sie als Hochschulpfarrerin und als Beraterin für traumatisierte Menschen im Beratungszentrum der Lippischen Landeskirche. Mehr über Prof. Dr. Katharina Kleine Vennekate erfahren Sie hier: Prof. Dr. Katharina Kleine Vennekate

 

MA beschießt Schließung der FIT binnen Übergangsfrist. Hochschulbetrieb läuft weiter bis voraussichtlich 2025

Der Missionsausschuss (MA) des Ev.-luth. Missionswerkes in Niedersachsen (ELM) hat am 09.03.2021 beschlossen, die beiden Bachelor-Studiengänge der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg auslaufen zu lassen.

Der Hochschulbetrieb wird so lange aufrechterhalten, dass die Studierenden, die das Studium bis zum Wintersemester 2021/2022  begonnen haben, das Studium innerhalb der Regel- bzw. Höchststudienzeit gemäß der jeweiligen Prüfungsordnung abschließen können.

Obwohl die FIT wegen der guten Qualität in Lehre und Forschung und wegen ihres für Gesellschaft und Kirchen relevanten Bildungsangebotes hohes Ansehen insbesondere bei Akteuren aus Wissenschaft, Mission und Ökumene genießt, hatten bei der Entscheidungsfindung des MA letztlich finanzielle Aspekte Vorrang.

Die FIT blickt konstruktiv in die Zukunft und sucht nach Optionen, wie und wo die Interkulturelle Theologie zukünftig akademisch und auch in den kirchlichen Strukturen verankert werden kann. Wir tun das aus der Überzeugung, dass die Interkulturelle Theologie für Kirche und Gesellschaft relevant ist und in Zukunft noch weiter an Relevanz gewinnen wird.

Die FIT hat sich zu dem Schließungsbeschluss in einem offenen Brief positioniert: Offener Brief FIT 12_05_2021

Einzelheiten zum Schließungsbeschluss des MA finden Sie hier: Aktuelles

Auf ein Wort zu Corona

Mit den sinkenden Temperaturen im Herbst steigen in Deutschland leider wieder die Indikatoren für eine stark fortschreitende Infizierung mit dem Corona-Virus und entsprechend eine hohe Auslastung der Krankenhäuser. Um so mehr sind in der kalten Jahreszeit Vorsicht, Solidarität und angemessenes Verhalten geboten.

In Ihrem eigenen Interesse, im Interesse der gesamten Hochschulgemeinschaft und im Interesse aller unserer Mitmenschen gilt: Jeder und jede einzelne von uns allen kann und sollte der Ausbreitung des Covid-19-Virus durch solidarisches Handeln und durch Einhaltung bestimmter Regeln entgegenwirken. Lesen und beachten Sie deshalb bitte die Hinweise und Empfehlungen auf dem folgenden Link, informieren Sie sich regelmäßig über die aktuelle Lage und handeln Sie entsprechend. Herzlichen Dank!

Wichtige Informationen zu Corona und zum Wintersemester 2021/2022