Gabriele Beckmann

Prof. Dr. Gabriele Beckmann



Institution

Abteilung, Referat

Forschungsbeauftragte

Aufgabenbereich

Entwicklungsbezogene Arbeit

Persönliches

Ausbildung, Beruf

Geburtsjahr: 1964

 

Berufsausbildung

  • Diakonisches Jahr (1983/1984)
  • Ausbildung: Examinierte Krankenschwester im Evangelischen Diakonieverein e.V. Berlin (Examen 1987)
  • Zweijährige Berufstätigkeit als Krankenschwester im Auguste-Viktoria-Krankenhaus Berlin-Schöneberg

Studium

  • Studium der Soziologie (Nebenfächer Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft) an der Freien Universität Berlin (Diplom 1996)
  • Ergänzungsstudium für Postgraduierte am Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) an der Humboldt-Universität zu Berlin (1997)

Promotion
im Fach Soziologie an der Universität Bayreuth. Thema der Dissertation: "Kooperationspraxis lokaler Non-Profit-Organisationen. Fallstudien aus dem bolivianischen Tiefland: Organisationen zwischen Förderung und lokalem Kontext" (2016)
 

Beruflicher Werdegang

  • Wissenschaftliche Mitarbeit im Forschungsvorhaben "Ländlicher Strukturwandel in Subsahara Afrika. Szenarien für eine ökologisch nachhaltige und sozial inklusive Transformation" am SLE an der Humboldt-Universität zu Berlin im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (seit Ende 2014).
  • Freiberufliche Gutachterin für entwickklungspolitische Organisationen (2003 bis 2007 und 2009 bis 2015)
  • Wissenschaftliche Mitarbeit im SLE an der Humboldt-Universität zu Berlin (2007 bis 2009)
  • Tätigkeit als Fachkraft im Deutschen Entwicklungsdienst: Einsatz in Bolivien, Organisationsförderung und indigene Landrechte (2000 bis 2003)
  • Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt "Verbesserung des Leitungs- und Entscheidungssystems" der Humboldt-Universität zu Berlin, gefördert von der Volkswagen-Stiftung (1998 bis 2000)

Forschungsinteressen und Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Organisationsforschung mit dem Schwerpunkt auf Praxisforschung, z.B. die Entstehung verbindlicher Regeln bzw. Institutionen für die Praxis im Prozess von Aushandlungen
  • Organisationstheorie (Organisationen als offene Systeme)
  • Qualitative, insbesondere partizipative Methoden der Sozialforschung
  • Transdisziplinäre Forschung (z.B. die Erforschung von Organisationsprozessen oder -problemen durch ihre Mitglieder, in Zusammenarbeit mit wissenschaftlich Forschenden)
  • Gesellschaftliche Wandlungsprozesse in der Mehrebenen- und Mehrdimensionen-Perspektive
  • Erfahrungsbasierte Lehr- und Lernmethoden

Forschungsaufenthalte

Feldforschung in Bolivien, Sambia, Benin und Äthiopien


Lehrtätigkeiten

  • Universität Bayreuth (Lehrstuhl Entwicklungssoziologie)
  • Universidad Centroamericana (UCA) José Simeon Cañas (Maestría de Desarrollo Local/Masterstudiengang Lokale Entwicklung), San Salvado, El Salvador
  • Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) an der Humboldt-Universität zu Berlin: Kommunikationstrainings, Teamarbeitstrainings, Gesellschaftliche Grundlagen multidimensionaler Entwicklungsprozesse in Mehrebenen-Perspektive

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Soziologie

 

Veröffentlichungen