Kopfgrafik Architektur

Foto: FIT

Flaming fishes
Graduates
Kapellenfenster (slider)
Kopfgrafik Natur

Foto: FIT

Interkulturelle Forschung

Das DFG-Projekt „Indigen-christliche Eliten Asiens und Afrikas um 1900 im Spiegel ihrer Journale und Periodika. Muster kognitiver Interaktion und Frühformen transregionaler Vernetzung“ wird seit August 2012 gefördert. Ziel des Projektes ist die vergleichende Analyse von Journalen indigen-christlicher Eliten aus vier ausgewählten Regionen Asiens und Afrikas (Westafrika, Südafrika, Indien und den Philippinen) um das Jahr 1900 und die Erarbeitung von vier regionalen Teilmonographien, einer vergleichenden Gesamtstudie und eines Dokumentationsbandes, der die bearbeiteten Quellenbestände erschließt.

Aktivierung von Bildungspotenzialen

Das mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderte Projekt "Aktivierung von Bildungspotenzialen für die interkulturelle Arbeit" beinhaltet ein Bündel von aufeinander abgestimmten Maßnahmen mit dem Ziel, Studierende aus bisher eher hochschulfernen Gruppen zu gewinnen, durch das Studium zu begleiten und möglichst optimal auf spätere Tätigkeiten in interkulturellen Berufsfeldern vorzubereiten. Der Aufbau strategischer Allianzen, durch die Bildungsangebot und Arbeitsmarktbedarf verzahnt werden können, soll nicht nur dazu dienen, Nachwuchs zu gewinnen, auszubilden und in der Region zu halten, sondern soll auch zur Integration von Neueinwanderern und anderen eher bildungsfernen Gruppen in der strukturschwachen Gegend des ehemaligen Regierungsbezirks Lüneburg beitragen.